Liebe ist ... eine Trennung , die respektvoll, ehrlich und wertschätzend ist, auch wenn die Liebe nicht mehr ist!

Vielleicht seid ihr noch nicht ganz entschlossen oder wisst nicht wie ihr euch trennen sollt?

Vielleicht steht euer Entschluss bereits fest, dass eine Trennung euer Weg ist?

 

Ganz gleich, ob ihr noch hadern oder bereits eine Entscheidung getroffen habt, in dem Moment, in dem ihr beginnt euch mit dem Thema TRENNUNG auseinander zu setzen, schießen euch unzählige Fragen und vielleicht auch Sorgen und Ängste durch den Kopf?

 

Wie sag ich es meiner Partnerin/meinem Partner?

Können wir die zu regelnden Dinge miteinander besprechen?

Wie schaffe ich eine gute Gesprächsatmosphäre?

Was ist mit dem Kind/den Kindern?

Wie sag ich es dem Kind/den Kindern?

Was braucht ein Kind?

Wie nehmen wir unser Kind/unsere Kinder emotional mit auf dem Weg und geben Ihnen das Gefühl wahrgenommen zu werden?

Was sollte ich beachten im Umgang mit meinem Kind/meinen Kindern, sofern es schon einen neuen Partner/Partnerin gibt?

Wieviel Wahrheit verkraftet ein Kind?

Kann mein Kind gewisse Entscheidungen alleine treffen?

Wie schaffe ich es meine Emotionen zu sortieren, damit mein Kind nicht zum "Spielball" wird?

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass es möglich ist eine Trennung für beide Partner - vor allem auch für Kinder - respektvoll und mit Bedacht durchzuführen.

 

In meiner Beratung höre ich zu, schaue mit euch dorthin, wo wunde Punkte sind, wo es droht schwierig zu werden. Und wir schauen uns an, wo es entspannt laufen könnte, um dieses als Ressource nutzen zu können.

 

Gebt euch und vor allem eurem Kind/euren Kindern die Chance eine Trennung ohne "Schlammschlacht", ohne "schmutzige-Wäsche-waschen" und ohne "Hetzreden auf Mama oder Papa" zu erleben.

Eine Trennung die vielleicht schmerzhafte Wunden hinterlässt, die aber die Möglichkeit bietet, dass diese Wunden ohne oder mit kleinen Narben verheilen.